ABGESCHLOSSENES PROJEKT

Schumpeter Juniorprofessur für Entrepreneurship und Technologietransfer an der HHL Leipzig Graduate School of Management

Foto: HHL

 

Die HHL Leipzig Graduate School of Management hat das Ziel, sich in den nächsten Jahren noch stärker als Unternehmerhochschule zu etablieren und diese Aktivitäten als Starthilfe für die Innovationsregion Leipzig spürbar auszubauen. Schon jetzt sind die Bereiche Innovationsmanagement und Entrepreneurship eine starke und zu den anderen Lehrstühlen quervernetzte Säule in Forschung und Lehre.

 

Unsere Förderung

Die Leipziger Stiftung für Technologie und Innovationstransfer fördert die Schumpeter Juniorprofessur über drei Jahre von 2012 bis 2014.

Die Förderung einer Schumpeter-Juniorprofessur „Entrepreneurship und Technologietransfer“ stärkt die Bereiche Innovationsmanagement und Entrepreneurship in Forschung und Lehre und vor allem das regionalen Engagement der HHL. Vorrangiges Ziel ist es, die Chancen zur Verwertung des in Leipzig und der Region vorhandenen Innovationspotentials besser zu nutzen und Unternehmensgründungen anzuregen und zu begleiten.
Der Nutzen für die wirtschaftliche Entwicklung der Region ist der Maßstab für die Förderung dieser akademischen Position.

 

Ergebnisse

Seit dem 1. März 2012 ist Dr. Vivek K. Velamuri als Schumpeter Juniorprofessor Entrepreneurship und Technologietransfer im Lehrstuhl Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der HHL Leipzig Graduate School of Management berufen. 

Die wichtigsten Instrumente zur Umsetzung des Stiftungsauftrags sind Beratungs- und Praxisprojekte und Businessplan Development Seminare für Unternehmer und Unternehmensgründer.

Mit dem Beratungsprojekt bzw. „Student Consulting Project“ werden Fragestellungen von Unternehmen zu einem konkreten Projekt jeweils von einem Team aus vier bis sechs Studierenden im ständigen Dialog mit Unternehmensvertretern und dem Lehrstuhl bearbeitet. Die Beratungsprojekte sind zugleich studienbegleitend und prüfungsrelevant in den Lehrplan der HHL integriert.

Im Rahmen des Praxisprojekts werden mit Unternehmern/Unternehmensgründern Themen aus allen betriebswirtschaftlichen Bereichen bearbeitet wie z.B. Markteintrittsstrategie, Businessplan-Entwicklung, Internationalisierung, Marketingkonzepte, Finanzierungspläne, Optimierung von Geschäftsprozessen, Kostenrechnung, Preisbildung etc.

Die Teilnahme an einem Businessplan Development Seminar wird öffentlich ausgeschrieben für Studenten, Forscher und externe Gründungswillige mit innovativen Geschäftsideen. Gemeinsam mit einem Team von Studierenden der HHL entwickeln sie in drei Monaten einen professionellen Businessplan für ihre eigene Idee, der am Ende vor einer Jury mit Investoren und Unternehmern präsentiert wird. Das Businessplan Development Seminar wird regelmäßig zweimal pro Jahr angeboten. Das Seminar und die Bewerbungsfrist für externe Teilnehmer werden im Voraus als Pressemitteilung und auf der Webseite der HHL veröffentlicht.